Trägerschaften

Das italienische Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und internationale Zusammenarbeit (MAECI) unterstützt das Erlernen der italienischen Sprache und Kultur in der Schweiz, indem es die Organisation von Kursen für italienische Sprache und Kultur fördert.

Ein Teil dieser Initiativen wird mit staatlichen Beiträgen zugunsten der Trägerschaften Stiftung ECAP (Basel)CASCI (Bern) CIPE (Neuchâtel) durchgeführt.

Die oben genannten gemeinnützigen Organisationen stellen unter Inanspruchnahme der finanziellen Unterstützung des Ministeriums, des freiwilligen Beitrags der Eltern und in einigen Fällen ihrer eigenen Ressourcen ihre Lehrer ein. Sie tragen die Kosten für die Anmietung der Klassenzimmer, falls die örtlichen Institutionen sie nicht kostenlos zur Verfügung stellen. Sie befassen sich mit dem Kauf von Büchern und Unterrichtsmaterialien für alle Initiativen. Bei der Förderung der italienischen Sprache berücksichtigen sie die Angaben im Dreijahresplan des Bildungsangebots.

Die Richtlinien für pädagogisches, organisatorisches und didaktisches Management liegen in der Verantwortung der Schulleiterin beim Konsulat.

REGISTRIERUNG UND MINISTERIELLE BEITRÄGE

Ab dem Schuljahr 2021/22 können die Projektträger auf der Grundlage neuer Vorschriften Beiträge beantragen (Rundschreiben Aussenministerium 3/2020).

Das Rundschreiben sieht die Einrichtung eines speziellen konsularischen Registers vor, in dem sich die Trägerschaften für einen Zeitraum von vier Jahren registrieren können, um staatliche Beiträge für die Durchführung ihrer Projekte anzufordern. Weitere Informationen für Trägerschaften, die sich für die Registrierung interessieren, finden Sie auf der Webseite der Botschaft in Bern (hier: Iscrizione_Albo_Ambasciata) und des Basler Konsulats (hier: Iscrizione_Albo_Consolare)

Hierbei handelt es sich um Projekte pro Schuljahr, die alle Bildungszyklen (vom letzten Jahr des Kindergartens bis zur Sekundarstufe II) betreffen, sowie um weitere Projekte zur Stärkung des Bildungsangebots zur Förderung der italienischen Sprache, auch in Verbindung mit den anderen Initiativen der MAECI / der konsularischen und diplomatischen Vertretungen bezüglich der Förderung der italienischen Kultur.

Die an die Trägerschaften gezahlte Ministerialbeiträge können auf der folgenden Webseite angesehen werden: (Jahr und Namen der Trägerschaft in das Feld „Suche“ eintragen ) .

Bezüglich des seitens der Trägerschaften von Familien angeforderten freiwilligen Beitrags ist hier der Brief der Schulleiterin: Freiwilliger Beitrag Familien